Schlagwort-Archive: Anthologie

Eine Dauerausschreibung: GEGEN UNENDLICH

51cQuK4mJWL

Covermotiv: Michael Hutter

Die Anthologiereihe »GEGEN UNENDLICH. Phantastische Geschichten« versammelt dreimal jährlich herausragende Kurzgeschichten des Genres. Anfangs ausschließlich als eBook herausgebracht, erscheint die Reihe inzwischen auch als Taschenbuch im Verlag p.machinery.
Die Herausgeber Awe/Fieberg/Pack sind ständig auf der Suche nach frischen Texten, kreativen Ideen und originellen Einfällen, die dazu geeignet sind, dem Genre neue Impulse zu geben.
Die Herausgeber verstehen GEGEN UNENDLICH als ein Kurzgeschichtenmagazin, in dem vor allem das Ungewöhnliche, Neu- und Andersartige seinen Platz findet. Dabei bieten sie auch bislang unentdeckten Talenten die Möglichkeit, neben etablierten Autoren zu publizieren, denn das Entscheidende ist ein guter Text – fantastisch und mitreißend.

Manuskripte inkl. Kurzvita sind an Michael J. Awe unter eMail gegen_unendlich@gmx.de zu senden.
Anforderungen: Umfang von 3 bis 25 Normseiten (entspricht 5.400 bis 45.000 Zeichen), linksbündig (Flattersatz), 12 Punkt, Zeilenabstand anderthalbzeilig, Dateiformat *.doc oder *.rtf ohne Textauszeichnungen. Als Anführungszeichen sind » und « (ALT+0187 bzw. ALT+0171) zu verwenden.
Bitte nur unveröffentlichte Kurzgeschichten einreichen. Die Rechte an den Kurzgeschichten verbleiben bei den Autoren. Jeder Autor erhält ein Freiexemplar und 30 % Autorenrabatt auf weitere Exemplare, die beim Verlag zu bestellen sind.

Infos auf Facebook

Advertisements

GEGEN UNENDLICH. Phantastische Geschichten – Nummer 2

Cover_GU_2Die zweite Ausgabe von »GEGEN UNENDLICH« ist fertig und wurde heute an den Handel ausgeliefert. Es sind wieder recht unterschiedliche Erzählungen phantastischer Natur dabei. Ich bin mit meiner bislang einzigen Raumschiffsgeschichte vertreten. Die Ausgabe steht schon hier zum Download bereit, oder in den nächsten Tagen fast überall im Handel.

Inhalt:
Hubert Katzmarz : Eine kleine menschliche Geste
Michael Blasius: Transformation
Joachim Pack: Leiche im Orbit
Andreas Fieberg: How do you voodoo?
Uwe Durst: Maleks Versteck
Andreas Fieberg: Zurück zu den Wurzeln. Ein Jahrhundert der Phantastik

Ein Proband versucht, ein wenig Menschlichkeit in ein medizinisches Experiment zu bringen. // Nur ein einziges Crewmitglied ist fähig, auf einem fremden Planeten einen Erstkontakt herzustellen. // Quicklebendige Astronauten werden von einem Phänomen eingeholt, das sie überwunden glaubten. // Voodoo-Puppen lassen sich auf verschiedene Arten durchbohren, mit verschiedenen Ergebnissen. // Sein klug erdachtes Versteck gerät einem Mörder zur Falle ohne Entrinnen.

Abschied von Bleiwenheim

androsf36cover500Nachdem vor einigen Monaten bei p.machinery die gesammelten Werke von Hubert Katzmarz erschienen sind, folgt nun mit »Abschied von Bleiwenheim« ein Gedenkband mit Erzählungen von Kollegen, Freunden und Weggefährten. Mit ihnen wird dem Autor düsterer Phantastik ein literarischer Nachruf bereitet, der in seinen Geschichten von der Unausweichlichkeit des Menschseins berichtet. Seine Charaktere sind Getriebene, ausgeliefert an eine Welt, die ihnen als Feind gegenübertritt. Und immer wieder ist es der Sinn für das Skurrile, ein Humor, mit dem das Unerträgliche abgemildert wird. Abgerundet wird das Buch durch einen Auszug aus einem Roman, den Hubert Katzmarz leider nicht mehr beenden konnte. Der schöne Band wird von einer Covercollage von Thomas Franke geschmückt.