Tod und Ewigkeit

Dreißig Fußminuten von unserer Wohnung entfernt, am Ufer des Rheins, liegt ein altes Mausoleum. Adolf von Carstanjen ließ den Nachbau des Pantheon Ende des 19. Jahrhunderts als Familiengruft in Bad Godesberg errichten. Das Gebäude wird immer noch benutzt und kann mittlerweile von allen Bürgern als Begräbnisstätte in Anspruch genommen werden.

Plittersdorf 015

Plittersdorf 017Plittersdorf 018

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bonn, Schnappschüsse abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Tod und Ewigkeit

  1. kahlschlag ost schreibt:

    Ein schöner alter Bau, auch wenn mir die Errichtung eines Mauseleums direkt am Ufer des Rheins ein wenig unpraktisch vorkommt, aber die Leute werden sich wohl ihre Gedanken gemacht haben…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s